Bedürfnisse einer veganen Ernährung

Vitamin B12 ist ein essentielles Vitamin für das reibungslose Funktionieren des Körpers. Es beeinflusst die Synthese von hämoglobin und die Entwicklung neuer Zellen, daher die Bedeutung dieses Vitamins für den Körper. Darüber hinaus trägt es zur größeren Fähigkeit bei, die Leistungsfähigkeit und geistige Stabilität aufrechtzuerhalten, da es sich um die Produktion von Myelin kümmert, das die Nerven bedeckt und bei der Übertragung der Nervenimpulse hilft.

Wege, dieses

Vitamin mit der Nahrung

zu erhalten

Dieses Vitamin wird direkt vom Organismus synthetisiert, weshalb es einen Nährstoff darstellt, der nicht durch die Fütterung einer Nahrungsart gewonnen werden kann, sondern im eigenen Körper produziert wird. Eine Ernährung, die ausschließlich auf dem Verzehr von Gemüse basiert, wie z.B.

eine vegane Ernährung, kann diese Art von Vitaminen nicht aufnehmen. Wenn Lebensmittel tierischen Ursprungs verzehrt werden, ist es möglich, eine bestimmte Menge dieses lebenswichtigen Vitamins zu essen, da das Tier dieses Vitamin produziert hat. Mit B12 angereicherte Lebensmittel wie Getreide, pflanzliche Milch auf Sojabasis, Sojaprodukte, einige Hefen und B12-Zusätze sind erhältlich, um einen angemessenen Gehalt des Vitamins zu gewährleisten und zur Erhaltung einer optimalen Gesundheit beizutragen.

Symptome eines B12-MangelsDie

Hauptsymptome, die bei einem

Mangel an

diesem lebenswichtigen Vitamin auftreten, sind verminderte Energie und Anämie. Eines der wichtigsten Symptome des B12-Mangels ist die verminderte Produktion von roten Blutkörperchen im Knochenmark.

Hinzu kommt, dass viele der produzierten Zellen groß und unreif sind. Langfristig kann ein Mangel dauerhafte Schäden am Nervensystem, Depressionen, Taubheit und Kribbeln in Händen und Füßen, Nervosität, Paranoia, Gedächtnisprobleme und sogar Verhaltensänderungen verursachen. Während der Schwangerschaft und Stillzeit ist es wichtig, B12-Ergänzungen einzunehmen, um sicherzustellen, dass ausreichende Mengen des Vitamins an den Fötus übertragen werden. Dies ist besonders wichtig im Fall von Veganschwangerschaften, bei denen Babys bis zum Alter von drei bis sechs Monaten B12 aus der Muttermilch erhalten.

Wenn Sie sich nach diesem Alter vegan ernähren, müssen Sie eine Nahrungsergänzung einnehmen, um die richtigen Mengen dieses Vitamins zu erhalten, wenn die Muttermilch es nicht mehr liefern kann.

Nachricht hinterlassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * gekennzeichnet.